weiter ...

DVD - Rucksack - Im Wettersteingebirge

Ausverkauft
€16,43
- inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Dieser Artikel ist leider dauerhaft nicht mehr verfügbar!

Hier ähnliche Artikel finden: >> DVD - >> Rucksack - >> Wettersteingebirge - - >> Startseite



Was haben Predigtstuhl, Öfelekopf und Zugspitze gemeinsam? Alle drei sind Berge im Wettersteingebirge. Und genau dieser Gebirgszug in den Nördlichen Kalkalpen ist diesmal unser Wandergebiet. Dabei bewegen wir uns an seiner Südseite, in und ausgehend von der Leutasch, einem wunderschönen Tiroler Hochtal. Insgesamt eine recht entspannte Tour. Die typischen steil aufragenden Berghänge lassen wir unbeachtet und wandern von Weidach aus in der sacht ansteigenden Oberleutasch an kleinen Kapellen vorbei, am Ufer früherer Triftwege. Der Adlerweg führt uns auf den Spuren von Ludwig Ganghofer immer weiter gen Westen ins Gaistal - und dort herrscht Unruhe im Almparadies: Es ist Almabtrieb. Am höchsten Punkt unserer Tour - auf 1617 Metern an der Pestkapelle - genießen wir den Ausblick in ein neues Tal, das Ehrwalder Becken. Unser Wanderziel: Ehrwald, das Dorf am sanft zur Loisach abfallenden Fuß der Zugspitze und dann hinauf auf die Gipfel. Vom Leutaschtal am Südhang des Wettersteingebirges wollen wir rund 900 Höhenmeter aufsteigen. Zwei Berge haben wir dabei im Visier: den Schönberg und den Predigtstuhl. Die Tour existiert in keinem Tourenführer: Steige statt markierter Wege. Die Idee deshalb: eine von einem Experten geführte Wanderung. Und so geht es diesmal zu dritt los - vom Salzbachtal durch herbstliche Blumenwiesen mit Gefranstem Enzian, Weißem Germer und zeitverirrten Orchideen. Es geht vorbei an Fel-sen, die eiszeitliche Gletscher trugen und auf den Hochflächen ablegten, hinauf auf den 2142 Meter hohen Schönberg. Das Ziel jedoch liegt noch ein paar Meter höher in direkter Berg-Nachbarschaft: der Predigtstuhl, auch Predigtstein genannt. Auf 2234 Metern glänzt und lockt sein Gipfelkreuz. Ein steiler Anstieg mit kleinen Klettereinlagen führt hinauf. Und alle Mühen sind vergessen, wenn das Wetter, der Fön und des Wanderers Glücksfee mitwirken - an einer atemberaubenden Aussicht auf Mieminger Kette und Tuxer Voralpen, auf Karwendel und Wetterstein.

Laufzeit: 60 Minuten
Tonformat(e) DD 2.0: Deutsch
Bildformat(e): 16:9



Laufzeit: 60 Minuten
Tonformat(e) DD 2.0: Deutsch
Bildformat(e): 16:9