Zu Inhalt springen

Nougat

Entdecken Sie den süßen Geschmack der DDR mit unseren traditionellen Nougatprodukten im Ossiladen, die an die nostalgischen Leckereien aus vergangenen Zeiten erinnern.

 

Die Geschichte des Nougats in der DDR

Nougat hat eine lange Tradition und war schon vor der Gründung der DDR eine geschätzte Süßigkeit. In der DDR entwickelte sich die Herstellung von Nougat zu einem wichtigen Zweig der Süßwarenindustrie. Trotz begrenzter Ressourcen und wirtschaftlicher Herausforderungen gelang es den Herstellern, qualitativ hochwertige und schmackhafte Nougatprodukte zu kreieren.

In den 1950er und 1960er Jahren begann die systematische Produktion von Nougat in staatlich kontrollierten Betrieben. Die Süßwarenfabriken der DDR stellten sicher, dass Nougat für die breite Bevölkerung erschwinglich war. Besonders in der Vorweihnachtszeit erfreuten sich Nougatprodukte großer Beliebtheit und waren fester Bestandteil der Festtagsnaschereien.

Bedeutende Marken und ihre Nougatprodukte

Rotstern

Eine der bekanntesten Süßwarenmarken der DDR war Rotstern, dessen Nougatprodukte bis heute in guter Erinnerung geblieben sind. Rotstern, mit Sitz in Saalfeld, produzierte eine breite Palette an Süßigkeiten, darunter auch zahlreiche Nougatvariationen. Besonders beliebt waren die Nougattäfelchen und die Nougatpralinen, die durch ihren zarten Schmelz und intensiven Geschmack überzeugten.

Rotstern zeichnete sich durch innovative Rezepturen und hohe Qualität aus. Die Nougatprodukte von Rotstern waren in nahezu jedem Haushalt der DDR zu finden und wurden auch gerne als Geschenk oder Mitbringsel verwendet. Der Erfolg von Rotstern basierte nicht nur auf der Qualität der Produkte, sondern auch auf einer geschickten Vermarktungsstrategie, die die Marke in der ganzen DDR bekannt machte.

Zetti

Eine weitere bedeutende Marke in der DDR war Zetti aus Zeitz. Zetti war bekannt für seine Vielfalt an Schokoladen- und Nougatprodukten. Besonders hervorgehoben werden muss hier die Zetti-Nougatstange, die in verschiedenen Geschmacksrichtungen erhältlich war und bei Jung und Alt gleichermaßen beliebt war.

Die Zetti-Nougatstange war nicht nur wegen ihres Geschmacks, sondern auch wegen ihrer praktischen Verpackung ein Verkaufsschlager. Sie war ideal für den kleinen Hunger zwischendurch und passte in jede Tasche. Die Kombination aus zartem Nougat und feiner Schokolade machte die Zetti-Nougatstange zu einem echten Genussmoment.

Viba

Auch Viba, eine Süßwarenfabrik aus Schmalkalden, trug wesentlich zur Nougatkultur in der DDR bei. Viba war bekannt für seine feinen Nougatpralinen und Nougatstangen, die durch ihre hochwertige Verarbeitung und den vollen Geschmack überzeugten. Die Nougatprodukte von Viba wurden oft zu besonderen Anlässen verschenkt und waren ein Symbol für Genuss und Luxus in der DDR.

Viba-Nougat zeichnete sich durch seine cremige Konsistenz und den intensiven Geschmack aus. Die Pralinen und Stangen waren kunstvoll verpackt und ein beliebtes Mitbringsel. Viba bewies, dass auch in einer sozialistischen Wirtschaft hochwertige und beliebte Produkte hergestellt werden konnten, die den internationalen Vergleich nicht scheuten mussten.

Die Beliebtheit von Nougatprodukten in der DDR

Nougatprodukte waren in der DDR nicht nur bei Kindern, sondern auch bei Erwachsenen äußerst beliebt. Sie wurden zu besonderen Anlässen wie Weihnachten, Ostern oder Geburtstagen verschenkt und waren ein Symbol für Genuss und Wohlstand. Der süße, nussige Geschmack und die zarte Konsistenz machten Nougat zu einem besonderen Leckerbissen, der viele positive Erinnerungen weckt.

Die Beliebtheit von Nougatprodukten in der DDR spiegelte sich auch in den Verkaufszahlen wider. Trotz wirtschaftlicher Herausforderungen und begrenzter Ressourcen schafften es die Hersteller, kontinuierlich hochwertige Nougatprodukte zu produzieren und auf den Markt zu bringen. Die kreativen Rezepturen und die sorgfältige Verarbeitung trugen dazu bei, dass Nougat zu einer der beliebtesten Süßigkeiten der DDR wurde.

Ossiladen I Kundenservice